Pädagogische Therapie

Lese-Rechtschreibschwäche

Print Friendly, PDF & Email

Pädagogische Therapie

Lese-Rechtschreibschwäche

Diagnose

Grundlage für den individuellen Trainingsplan ist eine aussagefähige Diagnose. Ein Bestandteil der Diagnose im Lernlift ist der AFS-Computertest, ein pädagogisches Testverfahren zur Feststellung einer eventuell vorliegenden Legasthenie. Im Lernlift wird mit den betroffenen Kindern der AFS-Computertest durchgeführt, um deren individuelle Stärken und Schwächen in den Bereichen zu ermitteln, die beim Erlernen des Lesens und Schreibens eine entscheidende Rolle spielen:

  • Aufmerksamkeit
  • Wahrnehmungs-Funktionen:

– OPTIK (Differenzierung, Gedächtnis, Serialität)

– AKUSTIK (Differenzierung, Gedächtnis, Serialität),

– RAUMLAGE (Orientierung, Körperschema)

Gleichzeitig wird die spezifische FEHLER-SYMPTOMATIK des Kindes erfasst. Je nach Fall und Situation kommen ergänzende wissenschaftlich anerkannte Testverfahren zum Einsatz. In Absprache mit Eltern wird auf vorhandene Gutachten und Testergebnisse zurückgegriffen. Bei Bedarf und in Absprache wird der Kontakt zu Lehrern, betreuenden Ärzten und /oder Psychologen gesucht.